Wie kann man den Gartenteich am besten sauber halten?


Swim Skimmer

Ein Gartenteich kann deinen Garten verschönern. Daran besteht kein Zweifel. Es kann jedoch auch eine sehr große Herausforderung für dich sein, deinen Gartenteich auch sauber zu halten. Die beste Methode ist immer, auf natürliche Stoffe zu setzen, um den Gartenteich rein zu halten. Dazu kannst du zum Beispiel Stoffe wie etwa Gerstenstroh, Pflanzen und Biofilter verwenden, um deinen Teich sauber zu halten. Auch spezielle Teichbehandlungen können sehr hilfreich sein. Am besten machst du dies zu Beginn der Saison im Frühjahr. All das sind Methoden, die sehr hilfreich sind, um das Wasser sauber und klar zu halten.

Swim Skimmer

Schließlich solltest du dich auch daran gewöhnen, den Teich mindestens einmal im Jahr komplett zu reinigen. Dazu gehört leider auch, alle Pflanzen, Wasser und Fische zu entfernen, bevor du ihn wieder anfüllen kannst. Du musst auch daran denken, die Filter der Pumpe in regelmäßigen Abständen zu reinigen. Die meisten Filter müssen einmal pro Woche gereinigt werden. Normalerweise ist die Reinigung eine einfache Sache. Du musst dazu ganz einfach den Filter entfernen, ihn mit einem Schlauch besprühen und ihn dann einfach ersetzen. Wenn du bemerkst, dass deine Pumpe ausgelaufen ist oder lautstark pumpt, dann ist das in der Regel auch ein sicheres Zeichen dafür, dass du sie wechseln musst. Eine weitere Möglichkeit, den Gartenteich zu reinigen, ist den Boden des Teiches mit einem Teichskimmer oder Oberflächensauger zu reinigen. Der Teichskimmer ist auch bekannt als Skimmer. Du nimmst dazu ganz einfach den Teichskimmer oder den Oberflächensauer, und saugst damit den Boden ab. Das Gerät ist sehr praktisch, denn es schafft auch den schlimmsten Schmutz. Du kannst sehr leicht Blätter, Algen, Schlamm und andere Verunreinigungen vom Boden entfernen und ganz einfach aufsaugen. Die meisten Blätter, Zweige, Samen und lose Gräser können mit einem Teichskimmer entfernt werden, einer Art Netz mit langem Griff, das speziell dafür entwickelt wurde, Teiche und Teiche sauber zu halten. Diese sind in den meisten Fachmärkten erhältlich. Du bekommst diese Geräte auch in den meisten Baumärkten. Eine eher langfristig orientierte Strategie zur Reinigung des Gartenteiches betrifft die Fütterung deiner Fische. Um deinen Fisch richtig zu füttern, musst du zunächst einmal das richtige Futter und die richtige Futtermenge auswählen. Wenn du in deinem Teich sehr viel Essensreste hast, wirst du ihn auch viel öfter reinigen müssen. Viel wichtiger wäre es, bestimmte Futterzyklen einzuhalten. Das verhindert die Auswahl eines qualitativ hochwertigen Fischfutters und senkt das Risiko des Wachstums von Algen, da das Futter besser verdaut wird und deine Fische weniger Abfall produzieren. . Um sicherzustellen, dass deine Fische alle Nahrungsbestandteile auch aufnehmen, solltest du immer nach einer Fütterung den Boden deines Gartenteichs kontrollieren. Wenn auf dem Boden sehr viel Futter liegenbleibt, dann musst du deine Zyklen verändern. Wenn du also immer noch siehst, dass Essensreste immer noch im Wasser treiben, dann muss dir bewusst sein, dass du deine Fische ganz einfach überfütterst. Auch die Art des Futters, das du auswählst, um es deinen Fischen zu geben, hängt von der Art der Reinigung des Gartenteichs ab. Reduziere in diesem Fall ganz einfach die Futtermenge, die du deinen Fischen im Herbst und Winter geben wirst.